Was passiert im Keller?

Im Mai...

In diesen Wochen kontrolliert das Team der Önologen die im Ausbau befindlichen Weine.
Besondere Aufmerksamkeit wird dabei der Entwicklung der ersten Monate des Jahrgangs 2021 gewidmet. Insbesondere werden organoleptische und analytische Kontrollen in unserem internen Labor durchgeführt. Die Weinproben werden den Inox-Behältern, Holzfässern und Barriques entnommen. Im letzteren Fall wird ein sogenannter «ladro» (= Dieb) verwendet, eine Pipette aus Glas welche gestattet, den Wein direkt aus der Öffnung der Barrique zu entnehmen.


Im April...

März und April sind die Monate der Flaschenabfüllung im Keller. Unsere neuen Rosé- und Weissweine des Jahres 2021 sind bereit, in Flaschen abgefüllt zu werden: der Rosato Tre Fratelli, der Cherubino Bianco di Merlot und Le Mimose Bianco TI DOC. Diese Weine wurden einige Monate in Stahlfässern ausgebaut und werden jetzt behutsam filtriert und dann in unserer modernen Abfüllanlage abgefüllt. Dank der Pflege und Sorgfalt die Sergio und Maurizio in diesen Vorgängen walten lassen gelingt es uns, die Parfums und Düfte der noch nicht langen beendeten Ernte in die Flaschen zu bringen.

 

Im März...

Dort geht die Arbeit weiter: zusammen mit Pino, einem unserer Kellermeister sind wir mit Giovanni, dem Enologieassistenten, unterwegs zum Fasslager, dem Ort wo unsere Weine ruhen. Dieser Tage wird der Gaggiole des Jahrgangs 2020 sorgfältig aus den Barriques in Stahlbehälter umgeschüttet wo seine Veredelung weiterläuft. Nach Spülen der Barriques mit heissem Wasser unter Druck werden einige davon ausgewählt um Teile des neuen Weines des Jahres 2021 aufzunehmen, um so eine Veredelung in Barriques in «zweitem Durchgang» durchzuführen. Dank dem richtigen Verhältnis zwischen diesen und neuen Barriques wird so den Weinen das gewünschte Gleichgewicht verliehen.

 

Paola Matasci

Hinterlassen Sie einen Kommentar