Kochrezepte

Tagliatelle (Nudeln) mit Luganighetta-Sauce

 Zutaten für 4 Personen:

  • 1 Gemüsezwiebel
  • 1 Rüebli
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Tomate in Würfelchen
  • Olivenöl
  • 400 g zerkleinerte Luganighetta (typische Tessiner Wurst als Grillschnecken)
  • 1 Glas Weisswein
  • 5 dl Gemüsebouillon
  • 1 Zweig grossblättrige Petersilie
  • 100 g Parmigiano reggiano

 

Für den frischen Pastateig:

  • 500 g Mehl
  • 5 Schweizer Eier
  • 1 TL Salz

 

Zubereitung:

Zuerst alle Zutaten für die frischen Nudeln zusammen etwa zehn Minuten lang kräftig kneten, bis ein glatter und geschmeidiger Teig entsteht. Mindestens zwei Stunden im Kühlschrank ruhen lassen. Nach dieser Zeit den Teig mit einem Teigroller oder einer Teigausrollmaschine so dünn wie möglich auswallen und dann in 1 cm breite Streifen schneiden, so wie es unsere Grossmütter früher taten. Leicht mit Mehl bestäuben und ausserhalb des Kühlschranks trocknen lassen.

In der Zwischenzeit das Gemüse hacken und in einer Pfanne im Olivenöl anbraten, die Luganighetta dazugeben und zusammen mit dem Gemüse weiterbraten, mit dem Weisswein ablöschen und vollständig verdampfen lassen, dann die Bouillon und die Petersilie dazugeben.

Alles etwa eine Stunde lang köcheln lassen, bis es vollständig eingekocht ist.

Nun die Tagliatelle 5 Minuten in reichlich Salzwasser kochen, abgiessen und die Sauce gut daruntermischen.

Das Gericht mit einer grosszügigen Handvoll Parmesan und ein paar Tropfen gutem Olivenöl fertigstellen.

Guten Appetit!

Rezept von Küchenchef Matteo Pramparo vom Gran Caffè Verbano 

 

 

Paola Matasci

Hinterlassen Sie einen Kommentar